Weinland

An den Hängen des Schwarzwaldes erstreckt sich das Weinland Breisgau – von Oberschopfheim im Norden bis ans das Ufer der Dreisam in Freiburg im Süden. Der Breisgau ist insgesamt über 60 km lang, 15 km breit und eine der neun Weinbaubereiche Badens.

In dieser fruchtbaren Region liefern Acker- und Obstbau weitere wichtige landwirtschaftliche Erzeugnisse der Region. Wein und regionale Spezialitäten bieten die zahlreichen gastronomischen Betriebe mit hervorragender Küche und badisch-zuvorkommendem Service.

Diese malerische Kultur- und Reblandschaft mit ihren idyllischen Tälern und beschaulichen Orten und Fachwerkhäusern ist reich an Historie. Die Region war mal Zankapfel, mal Schenkungsobjekt verschiedener Adelsgeschlechter, wovon die vielen Burgen der Region zeugen.

Das Weinland Breisgau lädt mit seinem milden Klima zum Verweilen, Wandern und Genießen ein. Zahlreiche Feste und Veranstaltungen bieten Einheimischen wie Reisenden aller Altersgruppen das ganze Jahr über eine herausragende Lebensqualität.

Boden

Hier ist der Boden mit mächtigen Lößschichten überzogen, wo aber an unterschiedlichen Stellen durch Verwerfungen Muschelkalk oder Bundsandstein an die Oberfläche treten. Im Glottertal finden sich zusätzlich Gneis-Vorkommen, die Weine mit einem eigenen Charakter hervorbringen.

Rebsorten

Besonders die Burgunderfamilie prägt den Rebsortenspiegel im Breisgau. Die meistangebaute Rebsorte mit fast 40 % ist der Spätburgunder, gefolgt vom Grauen Burgunder mit 14 % und dem Weißen Burgunder mit 12%. Insgesamt sind ca. 1600 ha Reben im Ertrag.

Die Rebsorte verlangt beste Lagen um einen hervorragenden Wein zu produzieren. Im Geschmack vollmundig und samtig mit einen Duft von roten Früchten passt er zu vielen Gelegenheiten. Gerne wird er auch als Rosé-Wein oder als Weißherbst ausgebaut.

Er bringt säurearme Weine mit extraktreichem Körper hervor. Seinen Namen verdankt er einem leichten blau-grauen Ton, den die Trauben bei Reife erhalten. Er wird vorwiegend trocken ausgebaut. Wir er als Ruländer bezeichnet sind die Weine von lieblichem Charakter.

Diese elegante Rebsorte wird oft dort angebaut, wo es für den Riesling zu warm ist. Mit frischer Frucht und dezenter Säure ist er ein wunderbarer Essensbegleiter. Sein leicht nussiges Aroma und der mittelkräftige Körper eignen sich aber auch wunderbar als Terrassenwein.

Klima

Mit ca. 1390 Sonnenscheinstunden in der Zeit von April bis Oktober ist der Breisgau eine der sonnenreichsten und wärmsten Regionen in Deutschland. Eine hohe Anzahl an Sonnenscheinstunden und ausreichend Niederschläge sind hervorragende Voraussetzungen für den Qualitätsweinbau im Breisgau. Die nächtliche Abkühlung durch die Winde aus dem Schwarzwald bewirkt eine angenehme Frische in den Weinen.